The Last Supper Acryl auf Baumwolle 100x100cm ditArdo 2005

Hallo Welt!

Jesus! Ja tatsächlich ist der Titel dieses Bildes „The Last Supper“. Das Gemälde entstand im Jahr 2005 in Jakarta. In der Vorstellung von ditArdo spielte der Hahn eine wichtige Rolle. Zum ersten, weil Hühner und Hähne in Indonesien allgegenwärtig waren, zum zweiten weil die Frage sich aufdrängte, was wohl passiert wäre, wenn der Hahn morgens nicht gekräht hätte? Wären Geschichte und das Schicksal von Petrus und Jesus wohl anders verlaufen? Einerlei der Überlieferung nach hat der Hahn drei mal gekräht und Petrus hat Jesus verleumdet. DitArdo machte den Hahn zum DJ, nach seiner Musik rockt die Story.

Ein weiterer Protagonist: Judas. Von links ins Bild kommend, mit offenem großem Munde, deutet auf den dreiäugigen Jesus. Judas tut dies rückwärts gewandt, sein Finger bildet dabei einen starken Kontrast im Gegenlicht der Sonne.

In vino veritas est.

Drei Augen sehen mehr als zwei, dreimal kräht der Hahn, heilig ist die Dreifaltigkeit, der Vater, der Sohn und der heilige Geist. Amen.

Das Bild wurde bei einer wunderbaren Ausstellung im The Peak Bandung mit einführenden Worten des dort sehr berühmten Bildhauers Nyoman Nuarta in eine Kunstsammlung verkauft.